im Büro immer wieder essen Paleo vegan vegetarisch zu Abend zu Mittag zum Frühstück

Griechische Gigantes

03/02/2017

Für 4 Personen
Zubereitungsdauer: 2 h

So – hier gibt’s nun das zweite griechische Rezept: griechische Gigantes! Das heißt so, weil sie in Griechenland für dieses Gericht noch viel größere weiße Bohnen verwenden. Da man die hier in Österreich aber schwer bekommt, müssen wir uns hier mit normalen weißen Bohnen begnügen. Macht auch keinen großen Unterschied. Obwohl das Gericht in Griechenland natürlich nochmal besser schmeckt. Dieses hier kommt meinen Erinnerungen an das Original aber sehr nahe – finden zumindest wir.

Die griechischen Bohnen sind übrigens ein weiteres Beispiel meiner „immer wieder essen“-Reihe. Heiß abgefüllt in Marmeladegläser halten sie nämlich im Kühlschrank locker ein paar Monate. Einfach mit einem Schluck Wasser in einem beschichteten Topf erwärmen. Gut dazu passt übrigens – wie sollte es auch anders sein – griechisches Joghurt!

Zutaten:

  • 2 Dosen große, weiße Bohnen
  • 2 Dosen Tomaten (oder  1kg frische, sehr reife Tomaten und etwas Tomatenmark)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Thymian
  • 250 ml Brühe
  • Salz & Pfeffer
  • Weißbrot und/oder Salat (als Beilage)

Zubereitung:

  1. Dosen Tomaten (oder gehackte frische Tomaten und 1 EL Tomatenmark), gehackten Zwiebel, gehackten Knoblauch und Bohnen in einen Topf geben.
  2. Mit Oregano, Thymian, Zucker, Salz & Pfeffer würzen und das Olivenöl beigeben.
  3. Mit Brühe aufgießen und alles etwa 3 h köcheln lassen (wenn man genug Zeit hat kann man das ruhig auch auf 6 h ausdehnen – wird nur besser).
  4. Abschmecken und mit etwas Weißbrot und/oder frischem Salat servieren.

Vielleicht interessiert Dich auch

1 Kommentar

  • Antworten Andi 11/04/2017 at 9:09 pm

    Lecker das Gericht kannte ich gar nicht – und dabei liebe ich griechisches Essen! Vielen Dank fürs Teilen :)

  • Hinterlasse eine Antwort

    *