aufs Brot im Büro immer wieder essen Paleo vegan vegetarisch Video zu Abend zu Mittag

Türkisches Gemüse mit Joghurt und Kräuteröl

31/05/2017

Für 2 Personen
Zubereitungsdauer: 45 min

Dieses Rezept hab ich eigentlich von meiner Mama. Meine Mama hat das von der Verkäuferin eines türkischen Lebensmittelladen. Und die hat das wiederum von einer befreundeten Dame aus der Türkei. Ihr habt es jetzt von mir und ihr werdet es lieben. Ihr braucht dafür nur eine Auflaufform und einen großen Topf, viel frisches Gemüse und ein paar Gewürze, etwas Zeit und einen schönen Sommertag.

Neben Auberginen, Tomaten und Paprika könnt ihr auch noch Zucchini, rote Zwiebel und/oder gelbe Paprika verwenden. Statt Petersilie geht auch Basilikum oder Koriander. Und womit ihr es serviert bleibt sowieso euch überlassen. Wir essen meist Couscous oder Bulgur dazu. Alexander freut sich immer über eine extra Portion Feta und ich liebe viele verschiedene frische Kräuter als Topping.

Zum Mittag- oder Abendessen, als Beilage zu Gegrilltem, als Dip für Frühstück oder Brunch, als Office-Lunch in der Jausenbox oder als Sauce für Pasta.

Lässt man das Joghurt weg ist das alles sogar vegan.

Heiß in sauberen Marmeladegläsern abgefüllt hält sich das mindestens 1 Monat (im Kühlschrank).

Ganz unten findet ihr das dazugehörige Video!

Zutaten:

  • 2 kleine Aubgerinen
  • 4 rote Spitzpaprika (oder 3 rote Paprika)
  • 500 g Tomaten
  • ca. 200ml Olivenöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 EL griechisches Joghurt (ca. 250 ml)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chiliflocken
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1. Das Gemüse waschen und die Stiele etc. entfernen.
2. Das Backrohr auf 220°C vorheizen.
3. Das Gemüse in eine große ofenfeste Form legen (wie am Bild oben), mit der Hälfte des Olivenöls übergießen und mit Salz würzen (ca. 2 TL).
4. Das Gemüse ist fertig wenn es leicht braun gegrillt und weich ist (wie auf den folgenden Bildern). Das dauert ca. 20-30 Minuten.

5. Für das Kräuteröl die Knoblauchzehe schälen und hacken, die Petersilie grob hacken und gemeinsam mit dem Rest des Olivenöls mit einem Pürierstab verarbeiten. Mit etwas Salz abschmecken und eventuell noch ein bisschen Öl beigeben. Hier unbedingt gutes Olivenöl verwenden – mit billigem Öl wird das Kräuteröl schnell bitter.

6. Das fertig gegrillte Gemüse in grobe Stücke schneiden und in einen großen Topf geben (in der Auflaufform wird noch viel Saft und Öl sein – das kommt unbedingt auch in den Topf!). Bei mittlerer Hitze nun solange köcheln lassen bis der Saft vom Gemüse verkocht ist. Mit Chiliflocken, Salz & Pfeffer abschmecken.

7. Mit Joghurt und Kräuteröl anrichten und warm, lauwarm oder auch kalt servieren.

Dazu passt: Couscous, Weißbrot, Feta, Salat, Bulgur, Quinoa, Pasta.

Vielleicht interessiert Dich auch

2 Kommentare

  • Antworten Flammkuchen mit Tomaten & Sardellen - whenannacooks 18/08/2017 at 12:29 pm

    […] Türkisches Gemüse mit Joghurt […]

  • Antworten Tahini-Sauce - whenannacooks 26/09/2017 at 6:30 pm

    […] perfekt zu jeder Art Ofengemüse, zu türkischen Köfte, zu meinem türkischen Gemüse , natürlich auch zum Auberginen-Kichererbsen-Eintopf, zu den Fleischbällchen mit Schmorgemüse, […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    *