Fleisch immer wieder essen Paleo Pasta zu Abend zu Mittag

Pasta Asciutta

23/06/2017

Für 4 Personen
Zubereitungsdauer: 1 h

Pasta Ascuitta – das haben meine Schwester und ich uns daheim immer zum Mittagessen gewünscht! Meine Mama ist ja wahnsinnig italophil, was sich neben dem 20-jährigen Italienischsprachkurs und unzähligen Urlauben in den verschiedensten Gegenden Italiens, auch stark auf ihre Küche auswirkt. Gott sei Dank! Denn wenn jemand, der oder die nicht aus Italien stammt, richtig gut & authentisch italienisch kochen kann, dann ist es sie: die Meisterköchin – meine Mama!

Ich habe mich in den letzten Jahren mehrmals an meiner Version der Pasta Asciutta versucht und darf euch nun mein ausgetüfteltes Resultat präsentieren! Es wurde zuletzt von einem italienischen Freund (er ist eigentlich Südtiroler :) ) verkostet. Er sagte, es sei wie Heimkommen! Und wenn das kein Grund ist, diese Pasta Asciutta nachzukochen, dann weiß ich auch nicht…

Zutaten:

  • 500 g Faschiertes (Rind oder gemischt)
  • 2 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 3 Karotten
  • 150 g Champignons
  • 6 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 690 g passierte Tomaten (ich verwende meist die Passata von Ja! Natürlich
  • etwas Chiliflocken
  • Salz & Pfeffer
  • Pasta für 4 Personen (ca. 15 dag pro Person)
  • frisch geriebener Parmesan (optional)
  • frisches Basilikum (optional)

Zubereitung:

  1. Knoblauch und Zwiebel schälen & fein hacken.
  2. Zucchini, Karotten und Champignons in ganz kleine Stückchen schneiden.
  3. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Knoblauch & Zwiebel darin gold anbraten.
  4. Nun das Gemüse beigeben und ebenfalls anrösten. Das dauert ca. 5 Minuten.
  5. Dann das Fleisch zugeben und gut vermengen. Die großen Fleischklumpen mit dem Kochlöffel zerstechen.
  6. Alles ein paar Minuten anbraten. Dann Tomatenmark und passierte Tomaten beigeben und die Hitze reduzieren.
  7. Nun alles mit Chili, Salz & Pfeffer würzen und auf kleiner Flamme mindestens 30 Minuten bis 1h köcheln/einkochen lassen.
  8. Am Schluss mit Salz abschmecken.
  9. Pasta al dente kochen und mit der Sauce vermengen. Mit etwas frisch geriebenem Parmesan überstreuen, mit frischem Basilikum garnieren und servieren.

Heiß in saubere Marmeladegläser abgefüllt hält die Sauce im Kühlschrank mindestens 3 Wochen.

Vielleicht interessiert Dich auch

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

*