flüssig immer wieder essen Kooperationen Paleo vegan zum Frühstück

Moringa Eistee mit Basilikum & Zitrone

17/07/2017

Für 4 Personen
Zubereitungsdauer: 20 min

Pünktlich zum Vorbereitungsstress für unsere anstehende Kuba-Reise überraschte uns eine besonders hartnäckige Version der Sommergrippe, welche uns abwechselnd insgesamt fast 2 Wochen lahm legte. Das passt natürlich gar nicht mit „ich schließe jetzt noch alle laufenden Projekte in der Arbeit ab, bevor ich dann über 3 Wochen nicht da bin“ zusammen. Um die mühsamen Tage voller Taschentücher, Neocitran & Nasenspülung schnell(er) hinter uns zu bringen, griff ich zu sämtlichen gesunden und nährstoffreichen Lebensmittel. Ein paar Tage lang gab’s dann also unsere Kraftsuppe, die hilft immer und tut unheimlich gut. Und statt dem täglichen Cafe gabs nur mehr Kurkuma-Milch und Fencheltee. Eigentlich eh herrlich. Das Problem dabei: es war unheimlich heiß, unsere Wohnung super stickig und die Nächte trotz dünnster Decke und offenem Fenster kaum aushaltbar. Die Rettung war dann dieses Getränk hier: der Moringa Tee mit erfrischender Zitrone und Unmengen an Eiswürfel! Moringa soll ja anscheinend die gesündeste Pflanze der Welt sein und beinhaltet neben unzähligen Vitaminen auch andere wichtige Nährstoffe und Spurenelemente. Mehr zu Moringa könnt ihr hier nachlesen.

Das Moringa Pulver habe ich von GruenHochZwei bekommen. Die vertreiben über ihren Onlineshop eine feine Auswahl an Superfood-Produkten. Das Konzept von diesem Familienunternehmen ist es, möglichst hochwertige und pure Waren anzubieten – und das in einer schönen, wiederverwendbaren Verpackung & zu fairen Preisen.

Hier nun also das Rezept meines Moringa-Eistees – für alle heißen Sommertage dieses Sommers!

Zutaten:

  • 2 l Wasser
  • 1 EL Moringa Pulver von GrünHochZwei
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Honig
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • eine Handvoll Basilikum und/oder Minze
  • 1 Zitrone zum Anrichten
  • Eiswürfel

Zubereitung:

  1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und mit 1 EL Moringa Pulver vermengen und von der Herdplatte nehmen.
  2. Ingwer in feine Scheiben schneiden und beigeben. Honig einrühren.
  3. Alles etwa 15 min ziehen lassen.
  4. Den mittlerweile leicht abgekühlten Tee mit dem Saft einer Zitrone abschmecken.
  5. Mit Basilikum/Minze, Zitronenscheiben und Eiswürfeln kalt servieren.

Vielleicht interessiert Dich auch

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

*